Juni 01, 2021

Inhaltsverzeichnis

Seilspringen ist effektiv, macht Spaß und ist gesundheitsfördernd. Doch viele Sportler machen sich Sorgen um die langfristige Gesundheit ihrer Gelenke und Knöchel beim Seilspringen oder haben sogar ganz konkrete Schmerzen oder Krankheitsbilder. Wir haben für Dich 4 Tipps zusammengestellt damit Du gesund und frei von Gelenkschmerzen Seilspringen kannst.

Schmerzen nach dem Seilspringen?

Seilspringen ist ein hocheffektives Ganzkörpertraining, das alles andere als schädlich für den Körper ist. Im Gegenteil: Seilspringen ist eine der wenigen Sportarten mit denen Du Deinen gesamten Körper schonend und extrem effizient trainieren kannst. Auf dem richtigen Untergrund ist Seilspringen auch nicht schlecht für Knie oder Gelenke. Dennoch können wie bei jedem Sport Schmerzen oder langfristige Überlastungen entstehen, die auf keinen Fall ignoriert werden sollten und in den meisten Fällen vermeidbar sind.

 

Welche Gelenke werden beim Seilspringen belastet?

Grundsätzlich beeinflusst Seilspringen den gesamten Körper. Die Aufprallenergie beim Laden nach einem Sprung wird dabei von unten nach oben entlang Deines Körpers abgebaut. Dabei wirkt jedes Gelenk stoßdämpfend und baut somit die Aufprallenergie Stück für Stück ab. Entsprechend ist die Belastung der Fußgelenke und der Kniegelenke beim Seilspringen am größten. Aus diesem Grund treten die meisten Schmerzen oder Verletzungen beim Seilspringen am Knie oder Sprunggelenk auf.

Seilspringen: Das Knie

Fast jeder Sportler hat schonmal mit Knieschmerzen oder Knieverletzungen zu tun gehabt, Seilspringer bilden hier keine Ausnahme, denn Seilspringen belastet die Knie. Wie bei allen Sprungübungen entstehen auch beim Seilspringen hohe Belastungen auf das Knie und die umliegenden Bänder und Knorpel, die dem mehrfachen des eigenen Körpergewichts entsprechen können. 

seilspringen gelenke knie pallid falcon

 

Seilspringen: Das Sprunggelenk

Das Sprunggelenk ist das Bindeglied des Unterschenkels und dem Fuß. Als Bindeglied muss das Sprunggelenk beim Seilspringen eine hohe Energie aushalten. Schmerzen im Fuß entstehen oft am Sprunggelenk und den umliegenden Bändern durch Umknicken oder Verdrehen aber auch durch Überlastungen, die vor allem durch Seilspringen entstehen können. Detaillierte Infos zu Sprunggelenkschmerzen findest Du hier.

 

springseil matte

 

Wir empfehlen die nachfolgenden Tipps beim Seilspringen zu beachten, um Knie und Sprunggelenk zu entlasten. In diesem Kontext raten wir langfristig zu denken, denn wir wollen auch im Alter noch mit gesunden Gelenken schmerzfrei Sport treiben können.

 

4 Tipps mit denen Du beim Seilspringen Deine Gelenke entlasten kannst

Tipp 1: Achte mit der richtigen Technik auf eine niedrige Sprunghöhe

Vor allem Anfänger machen den Fehler und springen noch sehr hoch. Dies sorgt dafür, dass der Aufprall umso stärker ist und die Gelenke und Bänder mit einer höheren Energie belastet werden. Achte also darauf, dass Du nur wenige Zentimeter hochspringst.

Hinweis: Beim richtigen Timing musst Du gar nicht hoch abspringen. Das Seil selbst fliegt beim Seilspringen in Sekundenbruchteilen unter Deinen Füßen hindurch, es ist also gar kein hoher Absprung erforderlich. Wenn Du zu hoch abspringst, ist Dein Timing nicht optimal. Versuche etwas später abzuspringen, erst kurz bevor das Seil Deine Fußspitzen berührt.

 

Tipp 2: Mit der richtigen Springseil Matte knieschonend Seilspringen

Springseil Matten sind spezielle Sportmatten, die eine hohe Dämpfung für Deine Gelenke beim Seilspringen bereitstellen. Da es hier einige Punkte beim Kauf zu beachten gibt haben wir Dir in unserem Ratgeber die 5 wichtigsten Kaufkriterien für Springseil Matten zusammengestellt.

Achtung: Da Seilspringen immer populärer wird gibt es zahlreiche „Hersteller“ die herkömmliche Matten als Springseil Matten anbieten, obwohl diese nicht für das Seilspringen geeignet sind und im Resultat keinerlei Dämpfung für Deine Gelenke bereitstellen.

Wenn Du eine speziell für das Seilspringen entwickelte Springseil Matte suchst, die bereits tausende glückliche Kunden nutzen schau mal hier.

 

Tipp 3: Nutze dämpfendes Schuhwerk

Da die größte Energie auf Deinen Fuß wirkt empfiehlt es sich Schuhwerk zu tragen, das eine hohe Dämpfung am Vorderfuß aufweist. Hier bieten sich vor allem Basketballschuhe an, da Basketballer viel auf dem Vorderfuß arbeiten und hier eine hohe Dämpfung notwendig ist. Einige Laufschuhe weisen ebenfalls eine gute Dämpfung im vorderen Bereich des Laufschuhs auf.

Da die Anschaffung solcher Schuhe recht teuer sein kann ist die Springseil Matte für die meisten Seilspringer eine praktikablere und vor allem langfristigere Alternative.

 

Tipp 4: Bei Vorerkrankungen oder Schmerzen den Hausarzt konsultieren

Wenn Du Vorerkrankungen hast, die vor allem die Gelenke betreffen (z.B. eine Knie-Op, künstliche Gelenke, Atrose usw.) solltest Du in jedem Fall mit einem Arzt besprechen, ob Seilspringen für Dich überhaupt noch eine Option darstellt. Bei bestimmten Krankheitsbildern ist es möglich, dass Seilspringen eine zu hohe Belastung darstellt und weitere Schäden entstehen können. Falls Dein Arzt keine Einwände hat, beachte unbedingt die anderen Tipps in diesem Ratgeber um Dein Springseil Training so schonend wie möglich zu halten.

 

springseil matte gelenkschonend seilspringen pallid falcon

Unser Fazit

Seilspringen ist grundsätzlich ein hervorragendes Training für Deinen Körper das in keinem Trainingsplan fehlen sollte. Wie bei jedem Sport sollte man auf die richtige Technik und ein gutes Equipment achten. Beim Seilspringen ist dies vor allem die richtige Sprunghöhe und die Verwendung eines guten Springseils sowie einer guten Springseil Matte. Achte auf die Zeichen Deines Körper und gönne ihm Pausen, wenn er sie braucht. Schließlich geht es darum lange Freude am Sport und an einem gesunden Körper zu haben.

 

Hast Du noch Fragen?

Dann melde Dich gerne schriftlich oder telefonisch bei uns. Das Support Team von Pallid Falcon steht Dir jederzeit zur Verfügung!